Articles in Category: Flash-Radio Star-Check

Star-Check: Suzanna Dee

Star-Check: Suzanna Dee

Bekannt wurde Suzanna mit ihrem Top-40-Hit der Danceversion von 'Show Me Heaven' aus dem Jahr 2003. Mit Suzannas mächtigen und verführerischen Stimme, hat sie sich aus der Menge abgehoben und kletterte sofort in den Charts. Dieser Track wurde auch auf vielen Samplern wie „Ministry of Sound“ veröffentlicht.

Ihr Erfolg begann bereits 1997 als Sängerin und als Songschreiberin. Ihr Stil glich dem von S-Club 7, Billie Piper und den Spice Girls um nur einige zu nennen. So hatte Suzanna die Gelegenheit, das letzte Album der Spice Girls "Right Back at ya" zu produzieren und zu schreiben.

2015 machte Suzanna nochmals kurz von sich Reden, als sie mit dem Eurovision Popstar, Nicki French das Duett "Crashing Down" aufnahm, dass allerdings nur auf deren Album "One Step Further" veröffentlicht wurde.

Star-Check: Spray

Star-Check: Spray

Jenny McLaren und Ricardo Autobahn sind Spray, ein Synth-Pop-Duo aus England. Ric und Jen waren Mitglieder der „Cuban Boys“ mit denen sie bereits Erfolge in den UK Singles Charts hatten.

Ihre Liebe aber zu Synthpop und Elektro, war so groß, dass sie ein „Ableger Projekt“ mit dem Namen „Spray“ gründeten. Mit ihrem Album „Living In Neon“ 2002 und ihrer Single „I am Gothic“ gelang ihnen der Eintritt in die Charts. Kein Wunder, denn dieser Titel wurde in jedem US-College gespielt.

Star-Check: BANDGESCHWiSTER

Star-Check: BANDGESCHWiSTER

BANDGESCHWiSTER.

Bine und Nils kannten sich schon flüchtig aus der Schule, aber richtig kennengelernt haben sie sich im Sommer 2009 an der Kasse eines Drogeriemarktes in dem Bine arbeitete.

Während Nils bereits Erfahrungen mit seiner damaligen Band sammelte, dümpelte Bine öfter mal in Tonstudios rum um dort ihre Stimme unveröffentlicht in Coverversionen zu packen und um sich aus zu probieren.

Star-Check: Nathalie Archangel

Star-Check: Nathalie Archangel

Nathalie Archangel auf Deutsch „Erzengel“ zählte zu den größten Singer-Songwriter in den späten 1980er- / frühen 1990er Jahren. Nathalie veröffentlichte auf einem Major-Label ihre zwei Alben, ihr selbstbetiteltes Debüt auf Sony Columbia und das Follow-up Album "Owl" auf MCA sowie eine Handvoll funkelnder Singles, darunter "So Quiet, So still (aus dem Ellen Barkin / Jimmy Smits Film Switch).

Sie sang Duette mit Hitmakers wie Howard Jones und Frankie Valli, arbeitete mit Legenden wie Don Was und Randy Jackson zusammen und ihre geschriebenen Songs wurden unter anderem von Superstars wie Bette Midler aufgenommen. Sie hatte sogar ein Lied für Baywatch geschrieben. So hatte sie als Texterin großen Erfolg, aber der große Ruhm als Sängerin selbst auf der Bühne zu stehen, entglitt ihr immer mehr.

Star-Check: David Shane

Star-Check: David Shane

Nicht ohne Grund wird David Shane in den USA bereits jetzt als Pop-Musik-Phänomen bezeichnet. 2017 wird das Durchbruchsjahr für David, darüber sind sich alle einig. Nachdem er gerade mit dem Los Angeles-Musikproduzent Hagay Mizrahi (Justin Bieber, Mario, PooBear, Christina Milian, Lil Jon und Snoop Dog) sein Album fertig produziert hatte, schoß "Broken Alive" sofort in die Charts.

David begann wie Justin, mit einem eigenen YouTube Kanal, auf dem er Songs coverte aber auch seine eigenen vorstellte, schnell hatte er einige tausende Follower. So wurden nicht nur TV-Sender und Radio Stationen, sondern eben auch Plattenfirmen auf David aufmerksam.