Leider läuft zu dieser Zeit nur der Stream
Nächste Sendung: ..Musik nicht nur für Männer.. ab 18:00 Uhr
Mittwoch, 11 Juli 2018

PrinzD

PrinzD

Nach beachtlichen Erfolgen in 2017 ist der Pforzheimer nun beim diesjährigen Deutschen Rock und Pop Preis 2018 angemeldet und gibt seine Erfahrung an „junge Talente“ weiter.

Offene Ohren, die auf der Suche nach neuen Klangdiamanten auf Sounds aus der Deutsch-Rap-Schublade stoßen, zucken normalerweise erst einmal zusammen. Befeuert von harten Beats aus der Maschine und satten Bässen schießen die zwischen hart und härter pendelnden Branchen-Protagonisten inhaltlich aus allen Rohren. Es wird geflucht, gemotzt, gezetert und immer schön draufgetreten.

Hinter einer brettharten Fassade aus dicken Autos, schönen Frauen und tonnenweise Goldschmuck posierend, gewähren nur die wenigsten Branchenvertreter einen tieferen Einblick in ihr wahres Ich. Einer von ihnen trägt gerne Bart, kommt aus dem beschaulichen, baden-württembergischen Örtchen Engelsbrand und hört im bürgerlichen Leben auf den Namen Dennis Wolff.

Fernab der pulsierenden Hip Hop-Metropolen Berlin, Hamburg und München tüftelt Dennis Wolff alias PrinzD schon seit längerem an einer langlebigen Karriere innerhalb eines Genres, das für tiefgehende Lyriker besonders hohe Hürden an den Start bringt. Doch Dennis lässt sich von der breitschultrigen Masse nicht kleinkriegen.

Er weiß, was es heißt zu kämpfen und dies zahlt sich aus!

Auf dem Weg seiner musikalischen Entwicklung mit der renommierten Agentur „MMM-Artist-Management“ im Rücken, steigt der Pforzheimer nun auf’s nächste Treppchen und wurde für den Deutschen Rock und Pop Preis in der Kategorie „Hip-Hop/Rap“ eingereicht.

Seiner sozialen Ader ist es zu verdanken, das er nun seine Erfahrung an „junge aufstrebende Künstler/innen“ weitergibt und hat kürzlich die erst 18-jährige Künstlerin „Julia König“ aus Gemünden unterstützt.

Gemeinsam mit dem Pop-Duo „Crossedside“ lässt PrinzD kurz vor dem Weihnachtsfest die Herzen aller Hip Pop-Freunde höher schlagen („Nur Du 2“). Das ist aber erst der Anfang. Für das Jahr 2018 steht bereits ein weiteres Featuringprojekt mit einem in der Schweiz ansässigen Produzententeam rund um Regler-Experte Francis Louis Bandelier in den Startlöchern und Ende 2018 in dicken Lettern auf den Stimmlisten bei der Vergabe des Deutschen Rock- und Pop Preises 2018 stehen (Nebenkategorie "Bester Künstler Hip/Hop - Rap").

Da soll nochmal einer behaupten, erfolgreicher Deutsch-Rap sei nur in Berlin, Hamburg oder München zuhause. Im Januar 2018 hat man auch das kleine, baden-württembergische Städtchen Engelsbrand auf dem Schirm. Und das völlig zu recht.

Social Media

Bewertung

Artikel drucken